Ideenpool - E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 85 Einreichungen
    von 26.11. bis 02.02.15

  • Community Bewertungsphase
    von 03.02. bis 16.02.15
    609 battles von 48 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 17.02. bis 04.03.15

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
27 Ideen gefunden
Sortieren nach
Warum neues Erfinden wenn Strukturen bereits
von Gerhard01 am 12. Dezember 2014 - 20:10
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Effizienz & Reichweite, Infrastruktur & Parkraum, Logistik & Transportmittel, Sonstiges
Zeichenbrettvorschau von Warum neues Erfinden wenn Strukturen bereits

vorhanden sind. Wie heißt es so schön die Post bringt allen was.

1. Logistik in ganz Österreich bis in kleinste Nest vorhanden.
2. Größter Fahrzeughalter von Rad bis LKW ( ca.9000 Fahrzeuge)
3. Geballte umweltfreundliche Elektrokraft von 600 Fahrzeugen bereits in Betrieb.
4. Ist es nötig das zugleich unzählige Paketzusteller die gleichen Strecken fahren? Ich finde es umweltfeindlich und nicht Sinnvoll da viele unnötige km abgespult werden und die Qualität zu wünschen lässt( Billigbranche - Hungerlöhne).
5.Eigentümer (POST) ist der Steuerzahler großteils noch.
6. Liberalisierung und der Freie Markt bringt nicht nur gutes Mensch und Natur.

Grüner Lieferservice (Green Delivery)
von Hilda am 13. Dezember 2014 - 20:12
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Logistik & Transportmittel, Spezielle Transportgüter, Sonstiges, E-Fahrzeug, Güter, Lieferart, Lieferservice, Paket, pick-up Station, Schließfächer, Sendung, Waren
Zeichenbrettvorschau von Grüner Lieferservice (Green Delivery)

Ein Lieferservice mit E-Fahrzeugen kann jegliche Arten von Gütern transportieren. Da es sich um einen reinen Lieferservice handelt, würden die Waren durch Kooperationspartner vertrieben werden. Sowohl über die Online-Plattform des Lieferservices als auch über die Online-Shops der Kooperationspartner (Lebensmittelgeschäfte, etc) können die Güter bestellt werden. Bei der Bestellung kann die Lieferart ausgewählt werden (Lieferung durch ein E-Fahrzeug oder Selbstabholung bei einer pick-up Station). Sollte der Kunde bei der Lieferung sich nicht bei der Lieferadresse aufhalten, wird das Paket zur nächstgelegenen pick-up Station gebracht und der Kunde wird benachrichtigt (SMS/E-Mail/App). Die...

lautlose Zeitungszustellung & + smarte Lieferung
von IEmobility am 16. Dezember 2014 - 14:10
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Lärm & Schadstoffvermeidung, Liefer- Zeit, Preis & Ort, Spezielle Transportgüter
Zeichenbrettvorschau von lautlose Zeitungszustellung & + smarte Lieferung

Morgens in der Frühe - wenn die Papierzeitung - kommt - diese mit Elektrofahrzeug(en) zu zu stellen.
Vorteile: Leise, emissionsarm/frei + innovativ.
Für alle EV´s - auch Twizy + Co + für weitere Zustellfahrten Anwendung (Brot/Frühstücksbrötchen) ideal.

Angebot und Nachfrage und deren Probleme
von HealthConsulter am 18. Dezember 2014 - 9:53
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Ausstattung & Funktion, Effizienz & Reichweite, Liefer- Zeit, Preis & Ort, Logistik & Transportmittel, Sonstiges, Bedarf, Extrawünsche, Großmengen, Internet, Lieferservice, Nachfrage
Zeichenbrettvorschau von Angebot und Nachfrage und deren Probleme

Grundsätzlich gibt es schon alles - wir bestellen im Internet und bekommen die Ware. Teilweise sogar günstiger.
Warum funktioniert das mit den Gütern des täglichen Lebens noch nicht so reibungslos?

Was will ich? Ich will jeden Tag mein Brot, meine Milch und vielleicht sollte es auch Schinken, Fleisch und Obst geben. Für das theoretische Beispiel sollte das genügen.
Gehen wir weiter davon aus, dass zumindest 60% der Haushalte (ohne Selbstversorger uä.) in der Stadt einen ähnlichen Bedarf haben.
Der Bedarf ist da - das Lieferservice funktioniert aber noch nicht, da sich Angebot und Nachfrage noch nicht getroffen haben.
Bedarf: Online mit ähnlichen Preisen...

Allgemeine Optimierung des Lieferungsprozesses
von TheCreator am 19. Dezember 2014 - 11:37
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Effizienz & Reichweite, Infrastruktur & Parkraum, Lärm & Schadstoffvermeidung, Liefer- Zeit, Preis & Ort, Logistik & Transportmittel, Spezielle Transportgüter, Technologie
Zeichenbrettvorschau von Allgemeine Optimierung des Lieferungsprozesses

In dieser Idee wird eine Optimierung des Lieferservice behandelt.

Realer gegenwärtiger Stand bzgl. Lieferfirmen ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Unternehmen. Problematik dabei ist, viele Fahrzeuge sind unterwegs und sind dabei nicht 100% ausgelastet. Es zeichnet sich somit eine ineffizienter Zeit / Nutzungsrechnung ab, was sich beim Endverbraucher punkto Versandkosten wiederspiegelt.

Eine interdisziplinäre Logistikfirma könnte dabei Abhilfe schaffen. In dieser wird nun eine Vielzahl an Aufträgen abgewickelt. Mehr Orte bewirken eine kürzere Wegstrecke -> unnütze Leerfahrten werden dezimiert. In der Informatik spricht man dabei vom „salesman’s way“.
-->...

Einkaufs-Community
von Monika Kindslehner am 22. Dezember 2014 - 15:44
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Infrastruktur & Parkraum, Liefer- Zeit, Preis & Ort, Spezielle Transportgüter, Sonstiges, Bewohner, Community, Einkäufe, Gemeinschaft
Zeichenbrettvorschau von Einkaufs-Community

In der Stadt wird innerhalb eines Wohnhauses und am Land innerhalb einer Siedlung eine Einkaufs-Gemeinschaft gebildet. Das heißt, wenn etwa eine Person zum Hofer fährt, nimmt diese auch gleich die Einkäufe für die anderen Personen mit, die etwas vom Hofer brauchen.

Funktionieren kann das etwa über eine Plattform pro Wohnhaus/Siedlung, zu der alle Bewohner Zugriff haben, um ihre Einkaufslisten zu deponieren bzw. die Zahlung abzuwickeln.

Wichtig ist dabei natürlich die Vertrauensbasis, auf der so eine Community aufbaut.

Alternative Transportwege für kleine Pakete
von Monika Kindslehner am 22. Dezember 2014 - 15:47
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Logistik & Transportmittel, Spezielle Transportgüter, Sonstiges, Kanalisation, Privatbereich, Seilbahn, Tunnelsystem
Zeichenbrettvorschau von Alternative Transportwege für kleine Pakete

Speziell für den Privatbereich können alternative Transportwege gewählt werden - etwa eine Seilbahn oder ein Tunnelsystem. Möglich wäre hier, die schon vorhandene Kanalisation zu verwenden.

Wie dies genau umgesetzt werden könnte, müsste man sich allerdings erst genauer ansehen,

Öffentliche Verkehrsmittel
von Monika Kindslehner am 22. Dezember 2014 - 15:54
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Logistik & Transportmittel, Sonstiges, Kombination, Straßenbahn, Verkehrsmittel
Zeichenbrettvorschau von Öffentliche Verkehrsmittel

Der Lieferservice erfolgt über öffentliche Verkehrsmittel. So kann etwa unterhalb der Straßenbahn ein Fach eingebaut werden, in das die Pakete hineingeschoben werden, und bei der richtigen Station entweder herausgeholt werden oder "von selbst aussteigen". Ideal wäre eine Kombination mit einer Lieferzeiten-App, damit die Person, die auf ihren Lieferservice wartet, zu der Zeit schon an der Station verfügbar ist um das Paket entgegenzunehmen.

Zeit für Lieferung vereinbaren
von Monika Kindslehner am 22. Dezember 2014 - 16:01
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Liefer- Zeit, Preis & Ort, Sonstiges, Zeit
Zeichenbrettvorschau von Zeit für Lieferung vereinbaren

Damit sichergestellt wird, dass Pakete nicht umsonst herumtransportiert werden, wird die Zeit für die Lieferung bereits im Vorhinein vereinbart und kann dann je nach Logistikanbieter später noch flexibel angepasst werden. So kann man mit einer fixen Zeit rechnen, zu der das heißersehnte Weihnachtsgeschenk oder der gute Schinken für das Frühstück vor der Tür steht und nicht mit Zettel irgendwo abgeholt werden muss, wo das Paket hinterlegt wurde.

Das kann etwa duch eine App funktionieren, oder einfach durch eine vorherige Angabe des Wunsch-Liefertermins.

Gemeinsame Anlieferplätze
von Unterführholzer am 2. Januar 2015 - 21:19
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Effizienz & Reichweite, Infrastruktur & Parkraum, Lärm & Schadstoffvermeidung, Liefer- Zeit, Preis & Ort, Logistik & Transportmittel, Sonstiges, Gemeinsame Anlieferplätze
Zeichenbrettvorschau von Gemeinsame Anlieferplätze

Das Lebensmittel in Zukunft immer mehr Online bestellt und zugestellt werden müssen ist klar. Aber in erster Linie zählt immer der Preis und die Zustellung muss daher auch günstig und effizient sein. Daher glaube ich das wenn ein Konsument nur z.b. eine Dose bestellt das ganz schön schwierig werden wird das ganze Kostenmäßig attraktiv gestalten zu können.
Daher denke ich wäre es Optimal das ganze über gemeinsame Anlieferplätze zu Organisieren.
Diese kann man dann an gut Frequentierten Platzen anbringen mit Partner (so wie Post Partner) .
Ein Bestellvorgang würde dann so ablaufen:
Ich als Konsument kann rund um die Uhr Online Lebensmittel und Artikel bestellen....

Selbstabholung outsourcen - Doppelte Wege ersparen
von CreativePinguin am 15. Januar 2015 - 20:50
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Logistik & Transportmittel
Zeichenbrettvorschau von Selbstabholung outsourcen - Doppelte Wege ersparen

Hat man z.B. im ländlichen RAum nicht immer die Möglichkeit selbst ins Einkaufszentrum zu fahren, würde es sich anbieten bequem per Mausklick online einzukaufen. Die Option "Selbstabholung im Shop" ist hierbei ein Musthave, für größere Ketten aber kein Problem mehr, bekommt man doch sowieso täglich Nachschub-Lieferungen.

Jetzt könnte eine zentrale App/Website etc. ala Checkrobin ins Spiel kommen. Jeder der angemeldet ist muss seine Gemeinde/Adresse bekannt geben, Name nicht zwingend. Die App muss mit den Shops des Einkaufszentrum gepaart sein.
Person B die sowieso beruflich dort ist oder Person C, die gerade dort einkauft und Richtung Person A heimfährt könnte also die...

ultralight compact autonomous drones
von tiemenv am 15. Januar 2015 - 21:29
Teilnahme am Wettbewerb E-Fahrzeuge als Transportmittel in der Stadt (Öffentlich) | Kategorie: Lieferservice
Schlagwort: Effizienz & Reichweite, Lärm & Schadstoffvermeidung, Liefer- Zeit, Preis & Ort, Logistik & Transportmittel, Spezielle Transportgüter, Technologie
Zeichenbrettvorschau von ultralight compact autonomous drones

Not the Amazon flying kind.

Just a lightweight frame & 4 bicycle wheels, plus the electronics to power & navigate. Somewhat like the picture attached. maybe around 1m wide, by 4m long or so. It would have compartments for up to 10-20 different deliveries that can be unlocked by personal delivery code sent on the customers phone. Since it is autonomous (like google driverless car), the is no driver to pay & time it takes to make the delivery is less critical. I imagine normal bike speed so it can easily be passed by cars on the street. it could go on prearranged delivery routes even to villages, up to 20-30km long trips? (~1.5hr max time for food on vehicle?...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: